Geld verdienen mit Website Klicks

Viele Websites werden aus dem Grund erstellt, Geld damit zu verdienen. Dazu bietet das Internet eine große Anzahl an Möglichkeiten an. Was aber in jedem Fall die Voraussetzung dafür ist, Geld verdienen zu können, sind Besucher. Bietet man den richtigen Besuchern die richtigen Links, dann kann man viele einträgliche Website Klicks damit erreichen.

Website monetarisieren

Die Möglichkeiten, mit der eigenen Website Geld zu verdienen sind fast grenzenlos. Von der klassischen Einbindung von Amazon-Produktlinks, für die man eine Verkaufsprovision erhält, über den Einbau von Werbebannern, wie etwa bei Google adsende bis hin zum Bewerben von anderen Websites. Viele kommerzielle Websites bieten ebenfalls ein Provisionsmodell an. So kann man eine Website, wie diese, die das Spiel Roman Legion bewirbt, erstellen und auf verschiedene Casino-Anbieter verlinken. Aber auch andere Branchen bieten ähnliche Modelle an.

Promotionlinks

Der Begriff hinter diesem Povisionsmodell sind sogenannte Referrer-Links. Jeder, der eine Website betreibt, kennt das wahrscheinlich von seinem Hoster. Auch Hoster arbeiten mit dieser Form der Promotion sehr intensiv. Jeder Kunde bekomt einen eigenen Referrerlink. Klickt jemand auf diesen Link und kauft dann, in diesem Beispiel etwa ein Hostingpaket, dann bekommt der, der den Verkauf vermittelt hat, eine entsprechende Provision. Das Bewerben ist sehr einfach. Speziell bei Hostern ist dieses System weit verbreitet, aber auch bei Softwarelizenzen gibt es meist einen Link im Menü, der Partnerprogramm, oder so ähnlich heißt. Über diesen Link erhält man den Link, den man den potentiellen Neukunden weitergeben sollte.

Vergleichsportale

Eine ausgezeichnete Methode um solche Promotionlinks zu vermarkten und User dazu zu bewegen, sie zu klicken, sind Vergleichsseiten. Suchbegriffe, wie Hoster-Test, oder Hoster-Vergleich werden häufig verwendet. Hat man eine Seite, die sich mit diesen Suchen auseinandersetzt und präsentiert dort eine Liste mit verschiedenen Hostern, dann hat man gute Chancen, dass ein Besucher auf einen der Links klickt. Kauft er dann ein Hosting-Paket beim verlinkten Anbieter, erhält man Provision. So kann man das eigene Hosting finanzieren, wenn man eine erfolgreiche Seite mit einem entsprechenden Test betreibt.

Banner und Website Klicks

Die Anbieter solcher Promotionlinks bieten meist auch passende Banner an. Man kann also auch abseits einer eigenen Vergleichsseite eine seitenweite Werbeschaltung einblenden und an jeder Stelle Geld verdienen. Passt das Angebot zum Thema der Website, dann macht das erhöht das natürlich die Chancen, dass jemand den Link klickt und man damit Geld verdient. Promotionlinks sind eine hervorragende Möglichkeit mit Website Klicks Geld zu verdienen. Speziell dann, wenn die eigene Seite sich mit einem passenden Thema beschäftigt. Die großen Nischen, wie Pornografie, Glücksspiel und Finanzen arbeiten stark mit diesem Modell. Wer es schafft in einem solchen Thema Fuß zu fassen, hat kein Problem damit, die Website Klicks zu monetarisieren.

Die richtige Nische

Solche Modelle sind zwar sehr häufig in bestimmten Nischen zu finden, aber auch abseits der großen und daher natürlich stark umkämpften Themen kann man gut mit Klicks Geld verdienen. Das Geheimnis ist immer die Themenrelevanz. Sucht man nach dem besten Shampoo für seinen Königspudel und landet auf einer Website, dann wird man dort kaum auf einen Link zu einem Hoster klicken und einen Hostingvertrag abschließen. Es gilt also, sich mit der eigenen Zielgruppe auseinanderzusetzen und Promotionprogramme zu suchen, die zu den eigenen Lesern passen. So hat man nicht nur mehr Website Klicks, sondern bietet seinen Besuchern noch einen zusätzlichen Mehrwert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.