SEO zu verkaufen

Geht man den Schritt, ein eigenes Produkt zu vertreiben und nutzt verschiedene Vertriebskanäle, dann öffnet sich ein völlig neues Level an SEO. Was bisher das Ranking auf Google war, wird plötzlich das Ranking auf der jeweiligen Verkaufsplattform.

Produkt verkaufen

Wer sich lange mit dem Aufbau einer Nischenseite, oder einer allgemeinen Website beschäftigt, der wird zwangsläufig so etwas, wie ein Experte in dem Thema der Website. Baut man eine Website rund um das Thema Königspudel auf, dann bringt man entweder das Wissen bereits mit, oder man verbringt Stunden, Tage, Wochen und manchmal auch Monate damit, sich einzulesen. Man saugt jede Information auf, lernt ganz nebenbei die Konkurrenz kennen und arbeitet sich tiefer und tiefer in die Materie. Am Ende ist man eine kleine Kapazität in dem Thema der Website.

Marktnische finden

Kennt man das Thema schließlich besser, als seine eigene Westentasche, dann kann es vorkommen, dass man auf eine Marktnische stößt. Nehmen wir an der Königspudel braucht Haarspray und niemand will es ihm verkaufen. Also recherchiert und kommuniziert man, bis man einen Hersteller für geruchsneutrales und hundefreundliches Haarspray findet und investiert sein Geld in dreitausend Dosen. Will man sein Produkt schließlich an den Mann bringen, dann muss auch sichergestellt sein, dass es gefunden wird.

Backlinks, virtuelles Gold

Hat man seine Website im Ranking in Google weit nach vorne, vielleicht sogar auf die Nummer 1 gebracht, dann weiß man, wie schwierig es sein kann im Ranking zu steigen. In der von Google regierten Welt kennt man viele Tricks und weiß, wie die Gewichtung einer Seite verläuft. Wer weiß, wo er ansetzen muss, kann eine Seite sehr rasch weit nach vorne bringen. Der Schlüssel zum Ranking auf Google sind Backlinks. Man verbringt also Zeit damit, die Seite zu optimieren, also On-Page-SEO zu praktizieren und investiert sehr viel Zeit in Off-Page-SEO. Off-Page geht es in erster Linie um den Linkaufbau. Hier liegt das größte Potential eine Website weiterzubringen.

Amazon, Ebay und Co.

Tja, aber wie läuft das bei Amazon, oder Ebay ab? Ich suche nach Königspudel Haarspray auf amazon.de und erhalte dieses Ergebnis. Wie aber kommt Amazon auf die Reihenfolge? Welche Produkte bietet es als erstes an? Genau darum geht es beim Ranking auf Ebay, oder Amazon. Für die richtigen Suchbegriffe muss man in der jeweilige Plattform auf der ersten Seite landen, um zu bestehen. Um das zu erreichen empfiehlt es sich, die Optimierung der Produkte auf Ebay und Amazon an Profis auszulagern. Anders als im SEO findet man für Amazon und Ebay keine zahlreichen Tutorials und Tools um die Entwicklung der Platzierung zu kontrollieren. Auch ein Ausleuchten der Konkurrenz ist meist wenig erfolgversprechend. Der Profi verfügt über Erfahrung und kann für vergleichsweise wenig Geld eine ideale Produktbeschreibung erstellen, um auch auf den Online-Marktplätzen zu ranken.

Sichtbarkeit ist Umsatz

Auf dem Online-Marktplatz aufzuscheinen und für die richtigen Keywords möglichst auf Rang 1 zu gelangen ist die eine Sache, wenn man Waren verkaufen möchte. Selbstverständlich kann man die Verkäufe auch über eine eigene Website forcieren. Optimiert auf die richtigen Keywords kann man mit der eigenen Seite, parallel zu den Suchergebnissen direkt am Online-Marktplatz ranken und Besucher generieren. Das Schöne an der Kombination aus Affiliate-Marketing und dem Vertrieb physischer Waren über Ebay, oder Amazon ist, dass man für erfolgreiche Werbung für das eigene Produkt auch noch eine Verkaufsprovision erhalten kann.

doppelter Profit

Vertreibt man beispielsweise Haarspray für Königspudel über Amazon, dann kann man das Produkt prominent auf der eigenen koenigspudel-Seite bewerben. Verwendet man dabei Links mit der eigenen Affiliate-ID, dann schüttet Amazon auch eine Verkaufsprovision aus. Genauso klappt das mit Ebay. Einfach beim Partnernetzwerk registrieren und bei jedem Verkauf doppelt verdienen. Einerseits über den Verkaufserlös und andererseits über die Provision. Eine klare Win-Win Situation.

Merken

Merken

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.