ein Königreich für ein Thema

Die Frage nach dem Thema, rund um das Du Deinen Blog gestalten möchtest ist eine von zahlreichen wichtigsten Fragen, die man sich am Anfang stellen sollte. Es sollten eine Reihe von Überlegungen mit einfließen und abgewogen werden. Die Entscheidung ist im späteren Verlauf nur zu revidieren, wenn man bereit ist viel investierte Arbeit zu Nichte zu machen und den Resetknopf zu drücken!

Meine Marke, die Domain

Jede Website hat einen eindeutigen Namen, der aus mindestens zwei Teilen besteht und das Auffinden der Website im Internet ermöglicht. Der Domain-Name ist aber außerdem ein SEO-Kriterium, dem entsprechende Aufmerksamkeit gewidmet werden sollte. Hier schreibe ich darüber, wie man eine Domain idealerweise nennt und welche andere Methode es gibt zu einer tollen Domain zu kommen!

Second Hand – Expired Domain

Eine gute Alternative zur neuen und jungfräulichen Domain ist es, sich eine sogenannte expired domain zuzulegen. Das sind Domains, die vom alten Besitzer nicht mehr verlängert wurden und daher wieder frei verfügbar sind. Warum man überlegen sollte, sich so eine Domain zuzulegen möchte ich hier erklären.

Eine Nischenseite aufbauen

Um echte Chancen zu haben in der Ergebnisliste von Google bei der Suche nach einem Keyword, bzw. zu einem Thema möglichst weit vorne zu landen ist es sinnvoll ein sehr spezielles Thema für die eigene Website zu wählen. Was genau ist eine Nischenwebsite und worauf sollte man achten?

Mitbewerberanalyse

Der Kampf um die ersten Ränge in den Suchergebnissen von Google (SERP´s) ist verbittert. Um zu entscheiden, ob man selbst eine Chance hat es mit einem bestimmten Thema in die vorderen Ränge zu schaffen ist es sinnvoll sich mit dem Mitbewerb auseinanderzusetzen und die Seiten, die sich bereits mit dem eigenen Thema beschäftigen zu prüfen und die Stärke der Seiten abzuschätzen.

Mein bester Freund Google

Wie man es auch dreht und wendet: Im Internet läuft nichts ohne Google. Man ist als Webseitenbetreiber, sowie als Benutzer der Suchmaschine auf Gedeih und Verderb ausgeliefert. Was Google weit vorne listet wird angesurft und Seiten, die Google abstraft werden gar nicht mehr gelistet und erhalten somit auch keine Besucher mehr. Außerdem bietet Google mehrere kostenlose Tools an, die jeder gute SEO kennen und verwenden sollte.