Google ist Dein Freund – Freundschaften pflegen

Wie man es auch dreht und wendet: Im Internet läuft nichts ohne Google. Man ist als Webseitenbetreiber, sowie als Benutzer der Suchmaschine auf Gedeih und Verderb ausgeliefert. Was Google weit vorne listet wird angesurft und Seiten, die Google abstraft werden gar nicht mehr gelistet und erhalten somit auch keine Besucher mehr. Außerdem bietet Google mehrere kostenlose Tools an, die jeder gute SEO kennen und verwenden sollte. Google ist Dein Freund, aber auch Dein größter Feind.

Google und die Macht

Als Webseitenbetreiber kommt man an der Suchmaschine nicht vorbei. Wer SEO betreibt und versucht ein paar Seiten zum Erfolg zu bringen, der weiß wann Google Updates macht und ist ständig dabei Informationen über den Algorithmus von Google zu suchen. Google liefert mit seinen Webmaster Richtlinien eine klare Handlungsempfehlung. Brav sein, Content produzieren, den die User lieben und der begeistert und darauf warten, dass die Besucher Deine Webseite besuchen. Dabei gibt es nur ein Problem. Man wartet und wartet und Google listet einfach 10 andere Seiten auf die erste Seite. Seiten, die auch Inhalte haben die begeistern und Seiten, die auch das tun, was Du tust. Google ist Dein Freund, aber Google hat Milliarden Freunde und muss sich Millionenfach für einen von ihnen entscheiden. Nur einer kann der erste sein.

Der erste Platz bei Google

Die erste Seite von Google ist der Place-to-be, wenn man eine Website ist. In den Kreis der Erlauchten, also in der Olymp der Suchergebnisse kommt man aber verdammt schwer. Gut, wenn man einen Suchbegriff wie Königspudelfriseurausbildung, oder etwas ähnlich Seltenes in den Fokus setzt, dann kann man es schon schaffen. Nur bekommt das dann niemand mit, weil nach dem Suchbegriff einfach niemand sucht. Will man für einen Begriff wie Kamagra Tabletten auf die erste Seite, dann sieht die Angelegenheit schon anders aus. Hier gibt es Konkurrenz und Google hat viele Methoden um die Reigenfolge zu bestimmen.

Unmögliche Aufgabe

Google verfolgt ein Ziel. Google ist Dein Freund, wenn Du ewas in der Suchmaschine eintippst. Google will, dass Du mit dem Suchergebnis zufrieden bist. Jetzt liegen Google aber 712.000 Webseiten vor, die für Kamagra Tabletten relevant sind. Ob eine der Seiten relevanter ist, als eine andere ist schwer zu entscheiden. Erstens weiß Google ja nicht, nach was Du genau suchst. Willst Du etwas über den Preis, die Wirkung, die Farbe, oder ganz allgemeine Informationen erfahren? Je nachdem wäre dann die Seite die beste, die als erstes und deutlich lesbar den Preis, die Wirkung, die Farbe, oder eine allgemeine Beschreibung zeigt, das beste Ergebnis und sollte für Deine Suche als erstes ausgegeben werden.

Long Tail Keywords

Das Geheimnis hinter der Suche sind sogenannte Long Tail Keywords. Willst Du für Königspudel in die Ergebnisse, dann funktioniert das über relevante ähnliche Suchbegriffe. Dein Ziel sind also sogenannte Longtail Keywords. Das sind mehrere Wörter, also eine Phrase nach der bei Google gesucht wird. Königspudel Gewicht, Königspudel Züchter und Königspudel Preis sind interessante Keywords. Google ist Dein Freund uns liefert diese Keywords auch gleich für Dich. Du tippst Königspudel in die Suchleiste ein und schon bekommst Du ein paar Vorschläge. Suchbegriffe, die häufig gesucht werden. Suchst Du dann nach Königspudel, dann findest Du am Ende der Suchergebnisse eine Liste mit ähnlichen Suchbegriffen. Toll! Konzentriert man sich auf diese, dann hat man zwei Vorteile.

 

Google ist Dein Freund auf e-learn-biotec.de
Die Vorschläge, die Google am Ende der Suchergebnisse liefert sind wertvolle Hinweise für SEO

Google Suggest

Diese Funktion mit dem Namen Google Suggest erspart den Zugriff auf kostenprflichtige Tools. Gut, man hat wenig Information über das Suchvolumen, oder die Konkurrenz, aber die Tatsache, dass Google diese Vorschläge macht, ist ein Indiz dafür, dass der Suchbegriff für die Suchmaschine relevant ist. Die 8 Vorschläge kann man erneut in der Adresszeile eintragen und bekommt nochmal Vorschläge für ein weiteres Wort. Will man also für Königspudel in die Rankings, dann sollte man sich die von Google Suggest vorgeschlagenen Suchbegriffe einzeln vornehmen und bearbeiten.

 

Königspudel -> Königspudel Preis -> Königspudel Welpen Preis & Königspudel Züchter Preise

Folgt man nur einem der vorgeschlagenen Suchbegriffe, dann hat man bereits zwei neue, die interessant sind. Interessant im Sinne von Suchvolumen und Relevanz für Google. Also einen Beitrag optimiert auf Königspudel Welpen Preis schreiben. Dann noch einen zweiten für Königspudel Züchter Preise und noch einen über den Königspudel Preis. Beachtet man die interne Verlinkung, dann kann Google auch den Zusammenhang besser verstehen und der Algorithmus erkennt, dass es hier um Königspudel geht. Spielt man das für alle vorgeschlagenen Suchbegriffe durch, dann kann man davon ausgehen, dass man aus Sicht von Google die wichtigsten Themen abdeckt.

Google ist Dein Freund

Onpage hat man damit also schon mal alles richig gemacht. Will man in den Suchergebnissen aber weiterkommen, dann bedarf es auch der sogenannten Offpage Aktivitäten. Ist der Content auf der Webseite ideal und gefällt Google, dann ist das schon mal ein Anfang. Google ist Dein Freund und weiß schon, dass Deine Seite für das Thema Königspudel sehr relavant ist. Es fehlen aber noch ein paar Referenzen. Google möchte wissen, ob andere Deine Seite auch gut finden. Also gibt es gleich mal den sogenannten Google Dance.

Dabei wird eine junge Webseite von Google mal versuchsweise auf die erste Seite gehoben. On die Suchenden die Webseite anklicken ist ein wichtiger Hinweis für Google ob auch Menschen die Seite gut finden. Und dann gibt es noch die Backlinks. Linkverweise von anderen Webseiten, die Deine Seite ihren Lesern empfehlen. Google ist Dein Freund und Google will, dass Deine Webseite gefunden wird. Machst Du alles richtig, dann wird Google Dich auch nach vorne bringen.

 

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.